Unser Verein

Scharf, aber nicht bissig - Das ist die VGM-Landesgruppe OWL 

Unsere Landesgruppe Große Münsterländer Ostwestfalen-Lippe (OWL) im Verband Große Münsterländer e.V. wurde am 06. Juli 1974 in Halle/Westfalen gegründet. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Landesgruppe ca. 45 Mitglieder.

 

Heute hat die Landesgruppe Ostwestfalen-Lippe ca. 200 Mitglieder (Tendenz steigend) und umfasst das Gebiet Ostwestfalen mit den Kreisen Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Paderborn und einem Teil Westfalens mit den Kreisen Hamm, Münster, Soest, Steinfurt, Warendorf und dem Sauerland. Hinzu kommen die Randgebiete in Niedersachsen und Hessen. Selbstverständlich sind auch Mitglieder aus anderen Regionen bei uns willkommen, die hier gute Beziehungen haben und pflegen wollen.

 

In 2024 feiert die VGM-Landesgruppe OWL ihr 50-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum möchten wir entsprechend mit allen Mitgliedern feiern. 

Das Team

Passioniert | Kompetent | Authentisch | Hilfsbereit | ... und Schön ;)

"Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme" - ein berühmtes Zitat, geprägt von Thomas Morus (1478-1535), welches wir seit jeher zu beherzigen versuchen. Bereits von Beginn an galt unsere Landesgruppe als eifrig und voller Ideen. Dieses Engagement prägte stets das Vereinsleben in Ostwestfalen-Lippe. Derzeit hat das Team im Vorstand der VGM-Landesgruppe OWL eine tolle Mischung. Neben Erfahrung und Kompetenz ist auch frischer Wind ein Aushängeschild dieser Landesgruppe. 

 

Innerhalb der Vorstandschaft sind feste Ansprechpartner durch die Wahlen definiert. Jeder von uns ist ehrenamtlich in seinem Aufgabenfeld aktiv, dennoch verstehen wir uns als Team, welches sich gegenseitig hilft, unterstützt und zusammenarbeitet. Unsere Diskussionskultur ist auch mal geprägt von unterschiedlichen Ansichten. Dies sehen wir allerdings als einen positiven Aspekt an, denn nur so ist Weiterentwicklung möglich. Wir respektieren unser Gegenüber und das macht die Arbeit innerhalb der Landesgruppe und für die Gemeinschaft so wertvoll. Uns geht es nicht um persönliche Befindlichkeiten, sondern um die Hunde und die Jagd. Der GM steht dabei im Zentrum unserer Arbeit. Die Freude, die uns dieses Ehrenamt bereitet, versuchen wir auch nach außen zu tragen und unsere Mitglieder bestmöglich daran teilhaben zu lassen bzw. einzubeziehen.

 

Die Gemeinschaft

Doch ein Vorstand ist nur so gut wie die Gemeinschaft dahinter! Deshalb ist in der heutigen Zeit ein funktionierendes Netzwerk von großer Bedeutung. Daraus ergeben sich neue Möglichkeiten, die dem Gemeinwohl zu Gute kommen. In unserer Landesgruppe befinden sich verantwortungsbewusste Züchter und Deckrüden stehen für die Zucht zur Verfügung. Ebenso wird innerhalb der Zuchtgemeinschaft eine starke Vernetzung angestrebt. Doch auch ohne Zuchtabsichten darf man sich in unserer Landesgruppe einbringen, mitdiskutieren und mitgestalten.

 

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle alle Revierinhaber, die uns Jahr für Jahr die Möglichkeit geben, in ihren wildreichen Revieren zu üben und auch Prüfungen abzuhalten. Ihnen gilt ein großes Dankeschön, denn man kann gar nicht oft genug betonen, wie wichtig dies für eine aktive Vereinsarbeit und für eine fundierte Ausbildung der Hunde ist. Ohne dem kein Erfolg. 

 

Dank des ehrenamtlichen Einsatzes vieler GM-Freunde ist unsere Landesgruppe sehr lebendig und aktiv. Im Kollektiv lässt sich mehr erreichen und wir verstehen uns als eine große schwarz-weiße Familie. Mit gemeinsamen Aktionen und Veranstaltungen möchten wir dieses Gemeinschaftsgefühl stärken und gleichzeitig allen Mitgliedern die Chance bieten, sich innerhalb der VGM-Landesgruppe OWL näher kennenzulernen. Nutzen Sie gern diese Möglichkeiten. Wir freuen uns auf Sie!

 

Unser Stammtisch

Die Idee unseres Vorstands, mit einem Stammtisch eine gute Zeit zu schaffen, in der man mal abseits des Prüfungsstresses und der Aufregung ganz ungezwungen miteinander ins Gespräch kommen kann, hat Anklang gefunden. Deshalb werden wir auch in Zukunft daran anknüpfen und versuchen, immer wieder Termine anzubieten. Selbstverständlich sind hierbei auch Partner, Freunde oder Mitglieder aus anderen VGM-Landesgruppen willkommen. Es gibt hier kein starres Konzept. Ein fester Termin in unserem Kalender soll der Stammtisch im Anschluss an unsere Landesgruppenversammlung sein.

Die Jagd

Der Wildbesatz in unserer Region besteht aus teilweise hervorragend besetztem Niederwild und von daher züchten wir Hunde, die ein beherrschtes Temperament haben, mit einer hohen Jagdpassion. Da die Münsterländer Parklandschaft aus vielen dichten Hecken und dornigen Knicks besteht, verlangen wir auch die Arbeit an gesundem und krankem Wild in Brennnesseln und dichten Dornen. Ebenfalls erwarten wir von unseren Hunden auch, dass sie einen kranken Fuchs stellen und abtun. Von daher ist eine angemessene Raubwildschärfe Zuchtvoraussetzung.

 

Natürlich müssen unsere Hunde auch bei jeder Witterung an Enten im Wasser arbeiten und von daher entsprechende Wasserpassion mitbringen. Da in vielen Gebieten aber auch Schwarzwild vorkommt oder zunimmt, wird verlangt, dass die Hunde auch an Sauen jagen und auf Schweiß eingearbeitet werden können. Die Vielseitigkeit unserer Hunde wird daher auch züchterisch gefördert.

 

In unserer VGM-Landesgruppe OWL legen wir Wert auf eine gute Arbeit unserer Hunde während des jagdlichen Einsatzes. Daher bemühen wir uns um eine gute Vorbereitung auf die Prüfungen und die jagdliche Praxis. Hierzu bilden wir jährlich Gruppen zur gemeinsamen Ausbildung.

 

© Text: Franziska Kühl & VGM-Landesgruppe OWL

© Bilder: Franziska Kühl & VGM-Landesgruppe OWL

G R O ß E R   M Ü N S T E R L Ä N D E R   J A G D G E B R A U C H S H U N D

Der  vielseitig einsetzbare Jagdhund für die Wald-, Feld- und Wasserarbeit, vor und nach dem Schuss.


Aktualisierung: 22.05.2024 | Rubrik: Aktuelles, Welpenvermittlung

© Verband Große Münsterländer e.V. Landesgruppe Ostwestfalen-Lippe (OWL)