Aktuelles 2013



66. vorm-Walde-Auslese-HZP am 11. & 12.10.2013

Der vorm-Walde-Suchensieger kommt aus unserer Landesgruppe

Eigentlich wollte Peter Cosack seine Hündin verkaufen, weil ihr die Wildschärfe fehle. Außerdem wollte er nicht auf der vorm Walde führen. So musste Überzeugungsarbeit geleistet werden und letztendlich kam alles anders, womit er selbst wahrscheinlich am wenigsten gerechnet hatte...

Angefangen hat die vorm Walde 2013 in Süderholz bei Strelasund in Mecklenburg-Vorpommern mit der Wasserarbeit, Stöbern, ohne Ente, mit den Rüden. Die Hündinnen gingen zur Zuchtschau, bei welcher Peter Cosack schon als Sieger mit der besten Hündin herauskam. Beim vorm Walde Fach bekam er, nein seine Hündin, eine 11, denn Peter hatte laut Aussagen der anwesenden Richter seine Hände in den Taschen und ließ seine Amiga einfach gewähren.

Leider war am zweiten Tag im Feld keiner aus unser Landesgruppe dabei und deswegen kann ich das jetzt hier nur so niederschreiben, wie es aus den Erzählungen von den Anwesenden sich abgespielt haben muss: Während einer Suche sollte Peter seine Amiga zu einem Bruch (Wasserloch mit Büschen) lenken, um dort zum Vorstehen an Hase oder eventuell an Rehwild zu kommen. Das Wasserloch wurde jedoch unterschätzt und hatte größeren Schilfbewuchs als erwartet, in welchem sich mehrere Stücke Schwarzwild aufhielten; - ein etwas stärkerer Keiler und eine Bache mit Frischlingen. Diese hat dann dieser nicht wildscharfe Hund hoch gemacht. Zudem hat er versucht einen Frischling zu binden. Der Frischling riss sich jedoch los und wurde daraufhin vom Hund verfolgt und wieder gepackt, konnte dann aber abermals entkommen. Letztendlich wurde dieser dann von der Hündin gestellt und umkreist, bis diese dann flüchtig verschwand. Diese saubere Leistung brachte unserem Peter und seiner Hündin das Schwarzwildabzeichen (Natur) ein.

 

Nach der Feldarbeit folgte die Wasserarbeit mit der lebenden Ente. (Laut Aussage der Richter vom Wasser waren die meisten Enten nicht gut und wurden von den Hunden gegriffen). Nur einige Hunde konnten im Wasser ihr wahres Können zeigen und so eine gute Ente bekam das Gespann Cosack, dass hier mit der Traumnote 12 belohnt wurde.

 

Somit ist der Suchensieger der vorm Walde 2013 mit insgesamt 204 Punkten unser Vorsitzender Peter Cosack mit seiner Amiga vom Pfaffenbuck. Bleibt die Frage, ob er sie jetzt noch verkaufen will.

Des Weiteren möchte ich auch unsere beiden anderen Führer Martina Neubert mit Tonic von St. Vit und Helmut Arend mit seinem Urban von St. Vit nicht unerwähnt lassen. Denn auch sie erzielten ein super Ergebnis mit 198 Punkten und landeten auf den stolzen Plätzen 6 und 7.

Wir gratulieren euch Dreien für diese tolle Leistung auf der diesjährigen vorm Walde in Mecklenburg Vorpommern. 
Stolz kann auch unser Ehrenvorsitzender Karl Wichmann sein, denn die zwei Hunde von Martina und Helmut stammen aus seinem Zwinger.

6. Platz: Helmut Arend
mit Urban von St. Vit

1. Platz: Peter Cosack
mit Amiga vom Pfaffenbuck

7. Platz: Martina Neubert
mit Tonic von St. Vit


                                                              Rangliste                                                              
                                                              Bilder