Aktuelles 2008



Verbandsjugendsuche (VJP) am 27.04.2008

Hohe Beteiligung mit 25 Gespannen

Nach den vielen kalten und nassen Übungsstunden im Vorfeld freuten sich alle Hundeführer auf einen milden, sonnigen Prüfungstag mit leichtem Westwind. Schon lange waren nicht mehr so viele Hunde am Start, selbst aus Hannover und Sachsen-Anhalt kamen Hundeführer angereist. Es hatte sich herum gesprochen, dass in den Kreisen Gütersloh und Warendorf wildreiche Reviere sind. An dieser Stelle danken wir allen Revierinhabern herzlich, dass Sie uns großzügig ihre Reviere zur Verfügung gestellt haben.

 

Mit Hörnerklang und freundlichen Begrüßungsworten vom 1. Vorsitzenden Peter Cosack wurde der Prüfungstag eröffnet. Unsere Prüfungsobfrau Pia Schaak hatte wie immer alles bestens vorbreitet. Auf Pias zwanzigjährige Erfahrung in der Organisation von Hundeprüfungen kann man sich absolut verlassen.

 

Um 08.30 Uhr zogen sieben Gruppen mit jeweils drei Richtern in die Reviere rund um Ahlen, Freckenhorst, Clarholz, Lette, Liesborn und St. Vit. Die Hunde arbeiteten bei reichem Hasen- und Fasanenbesatz mit viel Freude und großer Passion. Auf der Hasenspur zeigten 11 Hunde eine sehr gute Leistung. 8x wurde eine 11 vergeben, dreimal eine 10, fünf Hunde erhielten 9 und drei Hunde 8 Punkte. 24 von 26 Hunden bekamen für den Gebrauch der Nase eine 10, zwei Hunde wurden sogar mit einer hervorragenden 11 bewertet, dies waren Catula von Mentzelsfelde mit Beata Köttendorf sowie Boris vom Oelkerort mit Bernard Burholz. 15 Hunde erreichten für ihre Suche 10, fünf Hunde 9, zwei Hunde 8 und drei Hunde 7 Punkte. Überaus gutes Vorstehen zeigten Edgar vom Steinmetz mit Susanne Albustin, Catula von Mentzelsfelde mit Beata Köttendorf und Boris vom Oelkerort mit Bernhard Burholz. Die Arbeit dieser Hunde wurde mit einer 11 bewertet.

 

Viele Hundeführer hatten rechtzeitig Wert auf den Gehorsam ihrer Hunde gelegt. Fünf junge Hunde hatten gerade nicht ihren besten Tag. Dafür konnten aber 21 Hunde erfreulicherweise für die Führigkeit eine 10 bekommen.

 

Gegen 16.00 Uhr stand der Sieger fest. Anton Fleitmann mit seinem selbst gezogenen Rüden Alf von Hövelhof. Er siegte mit 72 Punkten vor drei weiteren Hunden mit 72 Punkten, weil Alf den Härtenachweis schon erbracht hatte.

 

Ebenfalls 72 Punkte hatten: Ciska von Mentzelsfelde mit Ferdinand Westerhorstmann, Carla vom Hermannshof mit Ulrich Meyer zu Drewer und Citty vom Hermannshof mit Holger Siekerkotte. Der jüngere Hund steht bei der Platzierung vor dem älteren.

 

Unter den ersten zehn Siegern waren drei Hunde aus dem Zwinger vom Hermannshof, H. Siekerkorte zu finden, zwei aus der Zucht von Anton Fleitmann von Hövelhof und zwei Hunde von von Mentzelsfelde, Peter Cosack. Eine tolle Leistung, Herzlichen Glückwunsch!


Suchensieger

Alf von Hövelhof

 mit Anton Fleitmann

Peter Cosack, der 1. Vorsitzende der Landesgruppe OWL begrüßt die Hundeführer und Richter der VJP,

links: Pia Schaak, die Prüfungsleiterin

Die Drittplatzierten

Carla vom Hermannshof

mit Ulrich Meier zu Drewer


                                                              Rangliste