Aktuelles 2018



Herbstzuchtprüfung (HZP) am 22./23.09.2018

Sehr gute Leistungen der Gespanne lassen auf eine tolle vW-Teilnahme hoffen

Unsere diesjährige HZP fand am 22./23.09.2018, wie all die Jahre zuvor rund um Rheda-Wiedenbrück, statt. Insgesamt gingen in diesem Jahr lediglich 4 Gespanne an den Start. Gemeldet waren drei Große  und ein Kleiner Münsterländer.

 

Das Wetter war wie in den letzten Wochen und Monaten trocken, aber zum Glück nicht zu warm. Bei Temperaturen bis knapp über 20°C waren dennoch gute Bedingungen für die Hunde vorhanden.

 

Prüfungsleiter Karl Wichmann konnte neben den Hundeführern, Richtern und Revierführern auch interessierte Zuschauer begrüßen. Danach folgte die obligatorische Richterbesprechung, an der auch die Hundeführer teilnahmen. Aufgrund der neuen Prüfungsordnung und einigen Erklärungen (BP-NRW) dauerte die Besprechung etwas länger als gewohnt, doch der Zeitplan konnte ohne Probleme eingehalten werden.

 

Die Wasserarbeit begann, wie es die Prüfungsvorschriften vorsehen, mit der Schussfestigkeit, dem Verlorensuchen und anschließend die Arbeit an der lebendenden Ente. Hier konnten alle Münsterländer ihre große Wasserpassion zeigen und mit sehr guten Noten bestehen.

 

Für die Feldarbeit standen uns Reviere mit hervorragendem Wildbesatz zur Verfügung, so dass alle Hunde mehrmals an Wild kamen und ihre Leistungen zeigen bzw. bestätigen konnten. Insgesamt waren es harmonische und lockere Prüfungstage. Die Revierinhaber hatten keinerlei Mühe, den Hunden Wild zu präsentieren, die 4 Gespanne waren jeweils super eingearbeitet und konnten so auch im Feld überzeugen und die Richter sowie die Korona hatte sichtlich Freude beim Bewerten und Zuschauen. Dem Prüfungsleiter und seinem Team, den Richtern sowie den Revierinhabern und Revierführern sei herzlich gedankt für die auf hohem Niveau geführte Herbstzuchtprüfung. 

 

Suchensieger mit 186 Punkten wurde Wolke vom Bußhof mit Stefan Hoppenstedt, gefolgt von Bonita vom Brede mit Kai Kaschube mit 184 Punkten auf Platz 2 und Adina von der Cloppenburg mit Bernd Dotzki und 178 Punkten auf Platz 3. Der KlM Enzo vom Schwedesdorf mit Führer Jens-Peter Nickel legte die HZP mit Hasenspur ab und erreichte hervorragende 217 Punkte. Allen Führen ein kräftiges Ho-Rüd-Ho.

 

Der Abschluss der Prüfung fand mit Getränken und ein paar Leckereien in Karls-Ruhe statt. Nein, es gab keinen Ausflug in die Stadt, sondern gemeint ist der Rückzugsort im Garten von Karl Wichmann. J

Platz 2

Bonita vom Brede

 und Kai Kaschube mit 184 Pkt.

Suchensieger

Wolke vom Bußhof

und Stefan Hoppenstedt mit 186 Pkt.

Platz 3

Adina von der Cloppenburg

und Bernd Dotzki mit 178 Pkt.


"Außer Konkurrenz" hat der KlM

Enzo vom Schwedesdorf

an der HZP mit Spur teilgenommen.

 

Der Rüde wurde ebenfalls hervorragend vorgestellt

und erreichte mit seinem Führer Jens-Peter Nickel 

gesamt 217 Punkte.

 

Waidmannsheil auch diesem Gespann.

 


                                                              Rangliste                                                              
                                                              Bilder