Aktuelles 2013



Verbandsjugendsuche (VJP) am 14.04.2013

Anlagenprüfung in den Revieren im Raum Rheda-Wiedenbrück

Am 14.04.2013 fand von unserer Landesgruppe Ostwestfalen-Lippe die Verbandsjugendprüfung im Raum Rheda-Wiedenbrück statt. Bei gutem Frühlingswetter fanden sich 15 Hunde mit ihren Führer/-innen in unserem Stammsuchenlokal ein. Nach Abgabe der Ahnentafel und Kontrolle der Impfausweise sowie Jagdscheine gab es eine kurze Ansprache von unserem 1. Vorsitzenden Peter Cosack gefolgt von der Prüfungsobfrau Pia Schaak. Bevor in die Reviere aufgebrochen wurde, gaben noch die Jagdhornbläser ihr Bestes.

 

Im Konvoi ging es dann ab in die Prüfungsreviere, an dieser Stelle sei allen Inhabern ganz herzlichen Dank gesagt für das bereitstellen. Die Hunde arbeiteten bei reichem Hasen- und Fasanenbesatz mit viel Freude und großer Passion. Auf der Hasenspur zeigten 9 Hunde eine sehr gute Leistung, 1x wurden 12 Punkte, 3x 11 Punkte und 1x 10 Punkte vergeben. 4 Hunde erhielten 9 Punkte und ein Hund konnte mit 8 Punkte bewertet werden. 11 von 15 Hunden bekamen für den Gebrauch der Nase eine 10, zwei Hunde wurden sogar mit einem hohen sehr gut, 11, ausgezeichnet.

von links:

 

3. Platz Christian Schwarte 

mit Taiga von St. Vit (72 Punkte.)

 

Suchensieger Horst Mergelkuhl 

mit Goldi vom Hermannshof (74 Punkte) 

 

2. Platz Karl Wichmann 

mit Ulf von St.Vit (72 Punkte)


Hervorragendes Vorstehen zeigten Goldi vom Hermannshof mit dem Führer Horst Mergelkuhl und Karl Wichmann mit seinem Ulf von St.Vit. Die Arbeit dieser Hunde wurde mit einer 11 bewertet. Viele Hundeführer hatten rechtzeitig Wert auf den Gehorsam ihrer Hunde gelegt. 5 Hunde konnten erfreulicherweise für die Führigkeit eine 10 bekommen drei eine 9 und zwei sogar eine 11. 4 junge Hunde hatten gerade nicht ihren besten Tag.

 

Gegen Nachmittag stand der Suchensieger fest. Horst Mergelkuhl mit seiner Hündin Goldi vom Hermannshof. Sie siegte mit 74 Punkten vor Ulf von St. Vit geführt von unseren Ehrenvorsitzenden Karl Wichmann , Taiga von St.Vit mit Christian Schwarte und Amiga vom Pfaffenbuck von unserem Vorsitzenden Peter Cosack, sie schafften alle 72 Punkte . Ein Hund konnte trotz einer 12 in der Hasenspur sowie einer 10 in der Nase und dem Vorstehen an diesem Tag die Prüfung leider wegen gezeigter Schussempfindlichkeit nicht bestehen.

Die Hundeführer, Richter, Corona, sowie die Wirtin unseres Suchenlokals
Die Hundeführer, Richter, Corona, sowie die Wirtin unseres Suchenlokals
Unsere immer gut gelaunte Prüfungsobfrau Pia Schaak
Unsere immer gut gelaunte Prüfungsobfrau Pia Schaak