Familien- & Begleithund

Die Work-/Life-Balance des Großen Münsterländers

Um es gleich vorweg zu nehmen: Trotz seines edlen Aussehens ist der Große Münsterländer KEIN Stubenhocker! Ein GM gehört aufgrund seiner Entwicklung und Eigenschaften NUR in Jägerhände, denn mit diesem Ziel wird er seit jeher gezüchtet.

 

Abseits der Jagd, machen sein umgängliches Wesen und seine ruhige Grundhaltung den Großen Münsterländer zu einem angenehmen Familienmitglied. Besonders Kinder haben es ihm angetan. Mit ihnen geht der GM sehr liebevoll und geduldig um. Zwischen beiden entwickelt sich schnell eine tiefe Verbundenheit und lebenslang anhaltende Freundschaft. Auch mit anderen Hunden wird er sich generell gut vertragen.

 

Das Wohlbefinden dieser Rasse baut jedoch auf die Ausübung seiner Jagdpassion auf. Ein Dasein als reiner Begleithund ohne Möglichkeiten zum Ausleben seines Berufes würde ihn verkümmern lassen. Um sein ausgeglichenes Wesen zu bewahren, benötigt er die Arbeit im praktischen Jagdbetrieb. Als Jagdgebrauchshund verdient der GM engagierte Jägerhände und jagdliche Einsatzmöglichkeiten. Die ausgeprägte Veranlagung auf Spur- und Fährtentreue prädestiniert ihn damit vor allem für die Arbeit nach dem Schuss, insbesondere zum Verlorenbringen und zur Schweißarbeit. Ein Großer Münsterländer zeichnet sich durch Wesensfestigkeit sowie Raubwild- und Wildschärfe aus. Eigenschaften, die im rauen Jagdbetrieb unabdingbar sind.

 

Neben diesen Arbeitsveranlagungen ist der Große Münsterländer gleichzeitig ein sehr menschenbezogener Hund, der den Anschluss an seine Familie zwingend benötigt. Vorausgesetzt er wird entsprechend ausgelastet, ist er ein liebevoller sowie freundlicher Familienhund und treuer Begleiter in sämtlichen Lebenslagen. Schon zu früheren Zeiten wurden Große Münsterländer oftmals im Haus, nah bei der Familie, gehalten. Auch heutzutage verbringt der GM gerne viel Zeit mit seinen Menschen. Daher sind Faktoren wie Sozialverträglichkeit und Charakterstärke nicht nur auf den Jagden ein absolutes Muss. Sein belastungsfähiges Nervenkostüm kommt auch dem Familienalltag entgegen.

 

Aufgrund dieser engen Verbundenheit entwickelte der GM im Laufe der Zeit eine starke Wachsamkeit. Die Eignung als Hof- und Wachhund kann ihm durchaus zugeschrieben werden. Dabei ist er aber nicht per se aggressiv. Im Falle eines Falles verteidigt er jedoch sein Zuhause bzw. seine ihm vertrauten Menschen gegen Eindringlinge. Gleichzeitig ist der Großer Münsterländer kein "Kläffer", doch eine Haltung im Hochhaus mit vielen Parteien kann zu Konflikten führen. Eine Türklingel im GM-Haushalt ist in den allermeisten Fällen nicht von Nöten. Ein Jagdhund, wie der Große Münsterländer, eignet sich u.a. deshalb nicht für ein Leben in einer engen Stadtwohnung.

 

Von einem Zusammenleben mit anderen Haustieren, vor allem Kleintieren, ist eher abzuraten. Ein Großer Münsterländer kann den Schalter zwischen "Arbeit/Jagd" und "Familienleben" in der Regel sehr gut umlegen. Auch ist es eine Frage der Erziehung und Gewöhnung, damit Burgfrieden zu Hause herrscht. Davon ausgehen kann man jedoch nicht. Durch seine hohe Intelligenz und wachen Sinne wird er jede ihm bietende Gelegenheit nutzen und seine Jagdinstinkte spielen lassen. Auch wenn Kaninchen, Meerschweinchen und Co. durch Gitter geschützt sind, bedeutet die Anwesenheit des Jägers permanenten Stress für die Nager. Als Katzenfreund ist der GM ebenfalls nicht bekannt.

 

Der Große Münsterländer kann sich bestens in das Familienleben einfügen und ist Veränderungen gegenüber aufgeschlossen. Seinem Naturell entsprechend ist er gerne im Freien, mag Aktivitäten und benötigt viel körperliche und geistige Auslastung. Stimmt die "Work-/Life-Balance" des GM, dann sind seine Liebe und Treue der Familie gegenüber grenzenlos.

G R O ß E R   M Ü N S T E R L Ä N D E R   J A G D G E B R A U C H S H U N D

Der  vielseitig einsetzbare Jagdhund für die Wald-, Feld- und Wasserarbeit, vor und nach dem Schuss.


Aktualisierung: 14.10.2021 / Rubrik: Aktuelles, Vermittlung

© Verband Große Münsterländer e.V. Landesgruppe Ostwestfalen-Lippe