Aktuelles 2021

73. Internationale vorm-Walde-Auslese-HZP am 08./09.10.2021 in A-Weng im Innkreis

                                                             Bericht                                                              

STOLZ, STOLZER, OWL. Die 73. Internationale vorm-Walde-Auslese-HZP in Österreich hat unsere Landesgruppe mit einer unglaublich starken Vorstellung abgeschlossen. Die weite Fahrt bis nach A-Weng im Innkreis hat sich absolut ausgezahlt. Das Niveau auf der diesjährigen vorm-Walde-Auslese schien - wenn man die Gesamtergebnisse betrachtet - diesmal besonders hoch, zumal die Gewässer gleichzeitig als besonders schwierig galten. Umso mehr freut es uns, dass alle drei für OWL gestarteten Gespanne sich hervorragend präsentieren konnten und sich nicht nur den begehrten Namenszusatz sicherten, sondern mit den Plätzen 3, 5 und 7 sowie einem Pokal, ganz vorne mitspielten.

vW Ayk vom Wibbelthof

& Christian Heickmann

 

Platz 7

 

Gesamtergebnis 203 Punkte

(HZP 192 + vW 11)

 

Zuchtschau sg/v

vW Ilvy vom Tannermoor

& Dr. Caroline Breidenbach

 

Platz 5

 

Gesamtergebnis 205 Punkte

(HZP 193 + vW 12)

 

Zuchtschau sg/sg

vW Eila von der Kiwitzheide

& Marco Plewe

 

 Platz 3 + Pokal Beste Wasserarbeit

 

Gesamtergebnis 208 Punkte

(HZP 196 + vW 12) 

 

Zuchtschau v/sg


vW Ayk vom Wibbelthof und Christian Heickmann erarbeiteten sich im vW-Fach (Stöbern ohne Ente) das hohe sehr gut, 11 Punkte. Auch in den anderen Prüfungsfächern der HZP bewiesen sie ihren vorm-Walde-Auslese-Start. Im Nasengebrauch, Suche, Vorstehen, Führigkeit und Arbeitsfreude überzeugten sie die Richter und wurden mit jeweils 11 Punkten bewertet. Beim Stöbern mit Ente im deckungsreichen Gewässer wurden sehr gut, 10 Punkte, notiert. Die Gesamtpunktzahl von 203 (192+11) ergab in der Gesamtwertung einen 7. Platz, punktgleich mit Rang 6. Auf der Zuchtschau gab es im Formwert ein sehr gut und im Haarwert sogar ein vorzüglich.

 

vW Ilvy vom Tannermoor und Dr. Caroline Breidenbach wurden im vW-Fach (Stöbern ohne Ente) mit der Höchstpunktzahl 12 belohnt. Auch in den anderen Prüfungsfächern der HZP konnten sie ihre ganze Klasse zeigen. Jeweils das hohe sehr gut, 11 Punkte, im Nasengebrauch, Suche, Vorstehen, Führigkeit, Arbeitsfreude sowie Stöbern mit Ente im deckungsreichen Gewässer wurde von den Richtern gezückt. Die Gesamtpunktzahl von 205 (193+12) Punkten bescherte dem Gespann bei der Auslese-Prüfung Platz 5 in der Rangliste. Die Bewertung auf der Zuchtschau mit dem Formwert sehr gut (wobei hier evtl. noch Luft nach oben ist, wenn die Hündin ausgewachsen nochmals präsentiert wird) und dem Haarwert sehr gut rundeten die grandiose Vorstellung auf vorm-Walde-Auslese ab.

 

Ein besonderes Geschenk wurde Dr. Caroline Breidenbach zuteil. Die Züchterin ihrer in Österreich gezogenen Hündin vW Ilvy vom Tannermoor, DI Ulrike Rößger aus A-1200 Wien, überreichte Dr. Caroline Breidenbach im Zuge der bestandenen vorm-Walde-Auslese diese wunderschön gestaltete Ehrenscheibe.

 

 

Neben vW Ilvy vom Tannermoor ist außerdem der Vater des I-Wurfs vom Tannermoor - vW Roy II vom Bußhof - abgebildet. Der Zuchtrüde befindet sich ebenfalls im Besitz von Dr. Caroline Breidenbach und bildet mit Ilvy ein erfolgreiches Jagdgespann.

 

vW Eila von der Kiwitzheide und Marco Plewe konnten sich im vW-Fach (Stöbern ohne Ente) ebenfalls die Höchstpunktzahl 12 erarbeiten. Auch das Fach Stöbern mit Ente im deckungsreichen Gewässer konnten sie mit 12 Punkten abschließen. Die weiteren Prüfungsfächer der HZP wurden ebenfalls bravourös gemeistert. Jeweils 11 Punkte im Nasengebrauch, Suche, Vorstehen, Führigkeit sowie Arbeitsfreude ergaben eine Gesamtpunktzahl von 208 (196+12) Punkten. Damit sicherte sich das Gespann am Abend der Preisverleihung den 2. Platz. Tags drauf wurde jedoch festgestellt, dass das punktgleiche drittplatzierte Gespann noch einen Platz vorrücken durfte, da vW Gesa von Bätjers-Braake mit Jan-Gerd Bätjer den Härtenachweis vorweisen konnten. Somit landeten vW Eila von der Kiwitzheide und Marco Plewe auf dem nicht weniger bedeutsamen Rang 3. Der Pokal für die Beste Wasserarbeit auf der vorm-Walde-Auslese war ihnen jedoch nicht zu nehmen. Das Ergebnis auf der Zuchtschau mit dem Formwert vorzüglich und dem Haarwert sehr gut kann man als das i-Tüpfelchen bezeichnen. 

 

Dies hervorragenden Gesamtergebnisse und Platzierungen wurden völlig zu Recht entsprechend gefeiert. Das Team OWL kann auf die gezeigten Leistungen äußerst stolz sein. Wir gratulieren unserer Mannschaft zu ihren traumhaften Ergebnissen.

                                                              Vorbericht                                                              

Nach der Gründung des Weltverbandes Großer Münsterländer International (GMI) wird die Internationale vorm-Walde-Auslese-HZP erstmals außerhalb des Mutterlandes des Großen Münsterländers durchgeführt. Wir folgen der Einladung des Österreichischen Vereins für Große und Kleine Münsterländer und lassen 3 Gespanne für unsere VGM-Landesgruppe OWL starten, um sich mit anderen GM des diesjährigen HZP-Jahrgangs zu messen:

 

Ayk vom Wibbelthof mit Christian Heickmann

(Rüde; ZB-Nr.: 7/20; aus: Bea vom Taferlsee / nach: vW Hektor vom Allgäuer Tor)

VJP 73 P.,sil; HZP 178 P.; HD-B; ED-frei

 

Ilvy vom Tannermoor mit Dr. Caroline Breidenbach

(Hündin; ZB-Nr.: ÖHZB1699 (A); aus: Bea vom Donautal / nach: vW Roy II vom Bußhof)

VJP 72 P.,spl/sil; HZP 189 P.,sil; HN; HD-A; ED-frei; Zuchtschau AK sg/sg

 

Eila von der Kiwitzheide mit Marco Plewe

(Hündin; ZB-Nr.: 218/20; aus: vW Cora von der Kiwitzheide / nach: Falco von Bätjers-Braake)

VJP 74 P.,sil; HZP 191 P.; HD-B; ED-frei; Zuchtschau AK sg/sg

 

Nachdem im letzten Jahr die Auslese-Prüfung pandemiebedingt leider abgesagt werden musste, freuen wir uns umso mehr, dass sie dieses Jahr wieder stattfinden darf. Wir sind sehr gespannt, was uns in Österreich erwartet und wie sich unsere "Auserwählten" unter den besonderen Bedingungen der vW-Auslese-HZP präsentieren werden. Unseren Gespannen wünschen wir kräftiges Suchenglück, Ho-Rüd-Ho und Weidmannsheil.

Ayk vom Wibbelthof & Christian Heickmann
Ayk vom Wibbelthof & Christian Heickmann
Ilvy vom Tannermoor & Dr. Caroline Breidenbach
Ilvy vom Tannermoor & Dr. Caroline Breidenbach
Eila von der Kiwitzheide & Marco Plewe
Eila von der Kiwitzheide & Marco Plewe

                                        Informationen zur Anmeldung                                        

08./09.10.2021 73. vorm-Walde-Ausleseprüfung (vW-HZP) Ausrichter VGM e.V. / Österreichischer Verein für GM und KlM

Nennung:

Für unsere Landesgruppenmitglieder nur über den Vorstand OWL möglich!!!

 

Für die Teilnahme werden bestimmte Mindest-Voraussetzungen durch vorherige Prüfungser-gebnisse gesetzt. Für genaue Informationen  sprechen Sie uns gerne an.

 

Ort:

Suchenlokal WIRT  z‘ Leithen
Leithen 3
A-4952 Weng im Innkreis

 

 

 

 

 


Jedes Jahr, am 2. Wochenende im Oktober, führt der Verband Große Münsterländer e.V. eine Internationale Herbstzuchtprüfung durch, die so genannte

 

„vorm-Walde-Auslese-Herbstzuchtprüfung“

(Abkürzung: vW-HZP)

 

Dort demonstrieren die besten Hunde des aktuellen HZP-Jahrgangs nochmals ihre herausragenden Leistungen unter besonderen Bedingungen.

 

Speziellen Wert bei der Zucht legt der Verband auf die Eignung zur Wasserarbeit, denn hierbei kann man den entsprechenden Durchhaltewillen und die Leistungsbereitschaft eines Jagdgebrauchshundes besonders erkennen. Deshalb wird, neben der kompletten HZP, außerdem als Zusatz das eigentliche VGP-Fach "Stöbern ohne Ente" als vorm-Walde-Fach geprüft. Die dabei erlangten Punkte werden zum HZP-Ergebnis addiert, wobei die gezeigte Leistung im vW-Fach mindestens im guten Bereich liegen muss, um den begehrten Namenszusatz "vW" zu erhalten.

 

Große Münsterländer, die das vW als Namenszusatz tragen, haben also mindestens gute Leistungen im vW-Fach "Stöbern ohne Ente" gezeigt sowie die HZP erfolgreich gemeistert. Auch müssen sie für eine Teilnahme an dieser Auslese-Prüfung bereits im Vorwege Prüfungen mit Mindestanforderungen absolviert, als HD/ED-frei eingestuft worden sein und dürfen keine zuchtausschließenden Fehler aufweisen.

 

Dieses hohe Niveau macht nicht nur eine Teilnahme reizvoll, auch kann sich hier Jeder von dem derzeitigen Leistungsstand der Rasse überzeugen und hat die Möglichkeit, sich mit GM-Freunden zu treffen und zu fachsimpeln.

G R O ß E R   M Ü N S T E R L Ä N D E R   J A G D G E B R A U C H S H U N D

Der  vielseitig einsetzbare Jagdhund für die Wald-, Feld- und Wasserarbeit, vor und nach dem Schuss.


Aktualisierung: 14.10.2021 / Rubrik: Aktuelles, Vermittlung

© Verband Große Münsterländer e.V. Landesgruppe Ostwestfalen-Lippe